News
Rennen 07
Freiburg 07
Deutsche Meisterschaft in Freiburg 22.23. September 2007 Seite 1 2 3



Unser Jüngster auf Platz 3 in der DM......schluchz.


mad mäxla mit Superbilanz, Supershow und vielen neuen Freunden

In Freiburg rockte man nicht nur Freitag abends schon, auch die ersten Trainings und Rennen
zeigten wieder einmal mehr, dass man nicht um 22 Uhr ins Bett muss um auf die Podeste zu fahren....Podeste in allen Klassen,
Platz 3 in C2 und 250er Cup, Platz 2 bei den Amateuren

Am obligatorischen Lagerplatz direkt an der Strecke hatten sich wie jedes Jahr die Supermoto Freunde aus dem Mattschwarzwald
unter Team Strongest Flagge eingefunden und mit den mad mäxla alles an Ausrüstung, Beschallung und Partyzubehör in einen Topf
geworfen. Das Ziel war klar - dem gemeinen Volk und den Fahrern nicht nur gute Musik und Freibier, sondern auch fachmännische Aufklärung und Fahrernähe über den Supermoto Sport zu geben.

Das Fazit der Rennsaison steht fest: Die Sensation machte mad mäxla Mitglied Markus Haas ( MH Motorräder ) klar, er fuhr mit Jochen Jasinski Platz 1 in der S 2, der Königsklasse und ist somit nach Punkten Deutscher Meister......ENDLICH.......Haas hatte jahrelang an diesem Erfolg gearbeitet und den im letzten Jahr Husky fahrenden Jasinski wiedergewonnen.

In der C2 Klasse konnte Icke Trinkaus dem Namen mad mäxla alle Ehre machen, er liegt in der Gesamtwertung trotz großem technischen Pech in beiden Läufen auf Platz 3.
Boddle Schellberg belegte im 1.Lauf Platz 17, im zweiten Lauf Ausfall durch Sturz auf Platz 16 liegend

In der Jungendabteilung des gemeinützigen Vereins machte Toni Kretteck im 250er Cup den Platz 3 in der Meisterschaft klar,
auch er hatte im letzten Lauf technische Probleme durch einen abgefallenen Schalthebel.

In der C1 konnte Koppi Kopp einen genialen Platz 2 herausfahren, jedoch reichten im die Punkte
aufgrund ausgelassener Trainings nicht zu einem vorderen Platz. Die Schulausbildung geht nun einmal vor.

Bei den Amateuren machte Niko Haubensack mit einem Super Platz 2 die Sachlage klar und
konnte einen dicken Pokal abräumen.

Die Pause am Sonntag mit dem ersten weltweiten Giga Moto Showrace wurde ein Zuschauerspektakel erster Güte.
Es wurde von Helmut Kopp alias Napalm- Inge, Jo Stunt Bauer, Toni Kretteck und Boddle Schellberg bestritten,
die den Freiburger Platz in Rauch aufgehen ließen. Tosender Beifall zeigte einmal mehr, dass Show beim Supermoto ein absolutes Muss ist.
Es waren mehr Zuschauer bei der Pausenshow als bei irgendeinem Rennen der Veranstaltung.

mad mäxla sind sportlich, gemeinnützig und Europas grösster Supermoto & Monkey-Verein mit
Chaptern in der Schweiz, Stuttgart, Bad Kreuznach, der Pfalz, in Franken und Berlin
Jugendarbeit lohnt sich also:

Mitglied Markus Haas ist Deutscher Meister mit Fahrer Jasinski in der Klasse S2
Mitglied Toni Kretteck ( 15 J. ) Platz 3 in der Klasse 250er ( mad mäxla racing team )
Mitglied Florian Kopp ( 16 J. ) bester Platz 2 in der Klasse C1 450er ( mad mäxla racing team )
Mitglied Elisa Herrmann ( 13 J. ) bester Platz 6 in Rookie Cup ( DSR Racing Team ) 6. Platz Trial Kirchheim.
Mitglied Maxi Herrmann ( 16 j. ) Platz 6 Stoppelcross Hüttlingen, 20.Platz SuMo Amateure Schaafheim,Osnabrück
Mitglied Max Faude ( 12 J. ) Platz 3 in der Trial Deutschen Meisterschaft
Mitglied Timo Lauble ( 8 Jahre ) Teilnahme an der Monkey Cross DM
Mitglied Icke Trinkaus Platz 3 in der Klasse C2 Open ( mad mäxla racing team )
Mitglied Boddle Schellberg bester Platz 17 in der Klasse C2 Open, Platz 3. HF Amateure ( mad mäxla racing team )
Mitglied Tim Crhak bester Platz 19 in der Klasse C 2
Mitglied Joe Bauer bester Platz 8 in der Klasse S2 ( Raptor racing team )
Mitglied Rüdi Kranz bester Platz 10 in der Klasse S2 ( mototech racing team )
Mitglied Niko Haubensack bester Platz 2 in der Klasse Amateure ( ehem. mad mäxla racing team )
Mitglied Bernd Leitenberger bester Platz 4 in der Klasse Amateure
Mitglied Jürgen Schmid bester Platz 3 in der Klasse Amateure
Mitglied Matze Schmid bester Platz 2 in der Klasse Amateure
Mitglied Christoph Bartsch bester Platz 5 in der Klasse Amateure
Mitglied Frank Herrmann bester Platz 1 in der Klasse Amateure, Gesamtwertung C1 Platz 37.
Mitglied Markus Siener, Saarbrücken Amateure kl.Finale 11, Sinsheim Amateure Platz 16.
Mitglied Harald Baumegger bester Platz 6 im Aprilia Cup,
Mitglied Mike Lauble Stockcar auf Nissan Micra 15. Platz



Jochen ist Meister...endlich



Giga Moto Pausen Show Race.....mehr Bilder ganz unten auf dieser Seite

Rennberichte der Fahrer selbst:

C2 Open: # 96 Boddle Schellberg
Ich war mal wieder in der schnellen, hubraumoffenen Klasse angetreten um ganz friedlich
als Letzer mein Rentnerdasein sicher und ohne Stress im Getümmel zu geniessen. Im Training konnte ich
mit einer Zeit von 1.23 auf Platz 25 vorfahren. Der Startplatz im ersten Lauf in der vorletzten Reihe gab mir etwas
Mut und ich schoss mich mit einem perfekten Rekluse Start zwischen zwei vor mir stehende Fahrer. Leider stürzte mein Kollege
Gregge vom Burner Racing Team so schwer, dass das Rennen nach 50 m bereits abgebrochen wurde.
Nach dem Neustart nutzte ich die klaffende Lücke im hinteren Feld und wieder gelang der Start. Im Getümmel arbeitete ich mich
im Offroad auf Platz 19 vor, konnte dann einem vor mir entstehenden Massensturz im Offroad nicht richtig entgehen und wurde in die Wiese verdrängt. Dadurch zogen die 5 hinter mir gestarteten Freunde an mir vorbei und ich startete die Aufholjagd. Wild schreiend und das Böse beschwörend machte ich Platz um Platz gut, und beendete den ersten Lauf auf Platz 17, mit einer verbesserten Rundenzeit von 1:19.
Im zweiten Lauf klappte es sogar besser, kurz auf Platz 16 liegend wurde ich abr übermütig und ließ das Gas im Offroad zu lange stehen, mit dem Ergebnis, durch einen viel zu weiten Sprung wie eine Granate im Anlieger einzuschlagen. Ich musste das Rennen abbrechen, zu geschwächt war ich durch den Sturz und die Pausenshow, die wir mit dem Giga-moto.de Rennen gezeigt hatten.


C2 Open: # 18 Koppi Kopp

in Kürze.....

C2 Open: # 24 Helmut " Napalm-Inge" Kopp

Helmut Kopp wurde aufgrund Hubraummangel mit Startverbot belegt, seine Fahrzeug konnte nur 450 ccm aufweisen
und damit kann man unmöglich in der hubraumoffenen C2 Klasse starten.......Das Nenngeld wurde als Spende ausgewiesen.


C2 Open: # 8 Icke Trinkaus:
Der Samstag fing ganz gut an. Ich konnte den 2. Startplatz einfahren.
Dann erster Lauf.Ich hatte einen guten Start und wollte in der ersten
Runde im Offroad gleich angreifen,dabei riß mir aber die Kette und das Rennen war gelaufen.Sonntag Warm Up Drittschnellste Zeit,das sah gut aus fürs Rennen.Dann 2.Lauf.Keinen guten Start erwischt und noch ein Rutscher in der ersten Runde.Mit mächtig viel Wut im Bauch kahm ich als 10. aus der ersten Runde.Nach 5 Runden war ich dann 7. und die Vierergruppe vor mir war schon einiges weg und so gab ich alles um die Lücke zu zufahren(meine Rundenzeiten waren 0,5 sekunden schneller als im Zeittraining). Dann am Hinterrad von Szillat wollte ich gerade zum Angriff blasen und da passierte es.Ein Platten und all meine Chancen waren dahin.
Mit ganzen 3 Punkten aus 2 Rennen fuhren wir wieder die 850 km nach Berlin.

250 Cup : # 51 Toni Kretteck
*1. Lauf: 3. Platz - 2. Lauf: ausgefallen *

Toni?s Position in der Meisterschaftswertung schrie nach Angriff. Der dritte Platz war seit Oschersleben sicher und der Vizetitel war möglich. Im Zeittraining reihte Toni sich dann auch knapp hinter Erwin und Nico auf dem dritten Platz in der ersten Startreihe ein. Der erste Lauf war dann auch gleich am Samstag. Der Start zu ersten Lauf war mal wieder nicht so richtig gelungen. Nach ersten Kurve kam Toni als fünfter raus. Kevin Würterle und Daniel Wild zogen erstmal vorbei. Diese kleine Schlappe wurde gleich nach der ersten Runde korrigiert, als Toni am Ende der Startgeraden Kevin auf der Bremse kassierte. Danach ging die
Aufholjagd weiter. Innerhalb von zwei Runden stellt er den Anschluss an Daniel her. Inzwischen hatte Nico Erwin überholt. Nach der vierten Runde zog dann Toni an Daniel vorbei. Doch die Freude hielt nicht lange. In der Spitzkehre nach dem Offroad hatte Toni Bodenkontakt und Daniel konnte wieder vorbeigehen. Ende der sechsten Runde kam das für Toni entscheidende Überholmanöver. Erwin legte sich beim Angriff auf Nico auf
seine rechte Schulter und musste das Rennen beenden. So konnte Toni seinen dritten Platz ruhig nach Hause fahren.Das Sonntagsrennen war dann eines der schwärzesten für Toni. Der Start lief etwas besser. Toni fuhr als vierter in den Offroad. Nach der ersten Runde konnte er schon Druck auf Nico machen. Nach der zweiten Runde kam Toni aber bloß als neunter wieder. Er hatte im Offroad den Schalthebel
verloren und fuhr so die ganze Zeit im dritten Gang. In der dritten Runde ging es dann in die Box, wo ihm Opa Bernd den vierten Gang reinmachte. Das nützte aber nicht viel, weil ihm kurz danach der Vergaser vom Stutzen geschobenwurde und Toni total ausfiel. Somit kostete ihn der erste Ausfall seit Jahren den zweiten Platz in der Gesamtwertung.
cu on track
Toni


Trial - Max Faude 1. und 2. Platz im Motorrad–Trial
Für den achtjährigen Max Faude ist 2007 als jüngster die erste Saison im Motorrad–Trialsport. Er startet mit einer Gas Gas in der Baden-Württembergischen Jugendtrial Meisterschaft und nimmt
an vereinselten TSG Süd/West-Läufen teil. Am vergangenen Wochenende fanden Läufe zur BWJ - und TSG-Meisterschaft in Herbolzheim auf dem neue errichteten Trialsportzentrum statt. Die Herbolzheimer hatten aus einer Wiese in mehrjähriger Schwerstarbeit ein perfektes und selektives Trialsportzentrum errichtet. Diese Gelände war Max wie auf den Leib geschneidert. Bei top Bedingungenkonnte er Samstag das Eröffnungstrial souverän gewinnen und somit auf die oberste Stufe des Treppchens steigen. Für den Sieg gab es 20 Meisterschaftspunkte, wodurch er jetzt mit 115 Punkten den 3. Platz in der Meisterschaft festigen
konnte. Am Sonntag war dann ein Lauf zur TSG-Meisterschaft den er mit nur einem Punkt Rückstand zum ersten auf dem 2. Platz beendete. Da Max in der TSG-Meisterschaft nur als Gastfahrer startet, gibt es hierfür jedoch keine Meisterschaftspunkte.
Alles in allem ein gelungenes Wochenende! Mehr Bilder hier.,..




Jasi und Hasi.........endlich glücklich......nun spielen wir crossgolf



Toni...macht den dritten


koppiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiivorn


böddelchen ,,,,,,,,


flieg schwarte flieg.....


da schlagen sie ein die hundert KG....


Icke fliegt voraus


Koppi hinterher


am schluss der dicke........



Senat Tweety mit genialer Nachtkäseplattte


Strongest ist immer noch 3 sekunden schneller wie der präsi.........prost



so langsam das es nicht mal staubt..

es gibt ein Leben dahinter...............


neue schädelhelme von dirtymike


knick das ärmchen weg


die menge freuts....


hei mädels.........wie wärs mit nem shooting in der nasszelle ??????????


ich glaub so können wir das lassen................



sauber sortiert.........für den abend


niko macht den DJ und boddle spendet die Anlage

im lager der irren............


der Seargant aus dem Danang Delta........


managen macht müde



Schorsch muss kühlen


be a man be a mad mäxle.........sektenkult..........haaare ab.......


man trägt kutte


budissmuss..............





C2 Start 1 Lauf.,.,.. Icke auf drei.... koppi 4 nach dem start

...greege am boden, boddle rutscht nach vorn auf 17


schmerz ist schwäche die den körper verlässt


geht schon wieder


icke vorn....., dann Rutz, dann Koppi


dann boddle bei der aufholjagd...


bruuuuummmm+


koppi im drift auf der Ferse....


einsam...........


Tim Crhak parallel mit Boddle



no text available

2. Platz ,,,,,c 1.......yeahhhh


sekt für alle


raptor rutzl........mit offenem haar..dahinter die Rennleiterinn Dani.......

Gewinner


Verlierer


Freunde...........


crossgolfen......Jürgen macht mit...


Jasi ist auch dabei,........


Geschrei......


Nachbar bärle........lautlos


wie im zoo


viele Menschen sehen viele Dinge...


die Schädelmenschen ziehen alle in den Bann


www.giga-moto.de die Show......das Rennen


Jochen interviewt dirtymike.de im pussylover3000.com Chevy....

are you ready for Giga Moto............................



Moderation unter dem Helm



fotografen ohne ende


Napalm Inge vor dem Start


Im Vergleich.....R 1 mit Ducati Hypermotard und 1100 gixer ( 250 KTM ausser Konkurrenz )

220 auf der Zielgerade............



los gehts....


man sind die dick mann...........bei dem tank kein wunder...


Bote für Spass und Garant für Zuschauermassen...................Boddle



es brennt

hurra huraa die monkey brennntt..........höhöhöhöhöhöhöh dem Rennleiter wurde Angst und Bange
......mad mäxla übernehmen nicht nur Moderation,
sondern auch die Show.........


Antrag vor Publikum.......mit tränen in den Augen ins Glück


wir heiraten........


Wir nicht..........


weil wir böse sind...


und kindermotorräder fahren----



alle haben uns lieb,.,.....autogrammstunde am mad mäxla LKW










Weiter auf Seite 1 2 3

Mehr Bilder hier:

Renn- und Social http://www.mxtt.de/pics/Foto/2007/17freiburg/freiburg1.html

Giga Moto Pausenshow http://www.mxtt.de/pics/Foto/2007/18frshow/freiburgshow1.html